DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall   (BLU-RAY)

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall
    Kaufen bei Amazon
Original: Galaxy Quest   (USA, 1999)
Laufzeit: 102 Min.
Studio: Paramount
Regie: Dean Parisot
Darsteller: Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman, Tony Shalhoub, Sam Rockwell u.a.
Format: 2.35:1 Widescreen (16:9)
Ton: DTS-HD-MA 5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Extras: -
Preis: ca. 15 €
Wertung: 3+/ 2-/ 6 (Bild/Ton/Extras)


"Star Trek Untold"

Das hätte sich William Shatner alias Captain James Tiberius Kirk wohl nicht träumen lassen. Erstens: dass seine „Lebensgeschichte“ verfilmt wird. Und zweitens: dass er darin von „Hör mal wer da hämmert!“-Star Tim Allen gespielt wird. In „Galaxy Quest“ ist jedoch alles eine Spur verrückter und wirkt wie der feuchte Traum eines jeden "Star Trek"-Fans. Jason Nesmith (Allen) tingelt noch zwanzig Jahre nachdem die Sci-Fi Soap „Galaxy Quest“ eingestellt wurde mit seinen Schauspieler-Kollegen über Fan-Conventions und Supermarkt-Eröffnungen, um für die Fans die Besatzung der NSEA PROTECTOR zu mimen. Ständig umgeben von gläubigen „Questies“, die von ihren Helden ständig nur alte Dialoghülsen der Serie hören möchten, ist die Moral der Truppe am Boden. Bis auf einer Filmbörse tatsächlich echte Aliens auftauchen und „Captain Peter Quincy Taggert“ um Hilfe bitten. Sie haben die Serie im All empfangen können und halten die Sendungen für historische Aufzeichnungen. Was dem folgt ist eine irrwitzige Tour de Force durchs Weltall, bei der kein Science-Fiction Klischee ausgespart wird.
Im Gegensatz zu Klamauk-Heulern wie Mel Brooks‘ „Space Balls“ nimmt Regisseur Dean Parisot seine Materie aber ernst und läßt den Film dafür nicht zu einer schlechten Nummernrevue mutieren. Unterstützt wird er dabei von einer hervorragenden Besetzung, die neben dem Heimwerker-King auch Sigourney Weaver (platinblond und mit galaktischer Oberweite) und Alan „Die Hard“ Rickman (bis zum Schluss im Alien-Makeup) aufweist. Den Preis als coolste Sau im Universum hat sich jedoch Tony "Monk" Shalhoub als Tech Seargent Chen verdient. Da können Scotty und McGuyver gemeinsam einpacken. Wer im ärgsten Shuttle-Absturz noch Zeit für ein paar Nachos hat und sich später mit einem außerirdischen Tentakelwesen auf ein Liebesspiel einläßt, weiß halt wo’s langgeht. Am Ende des Films wird auch noch mit einigen gängigen Fehlinformationen aufgeräumt: Besatzungsstatisten mit einer Sprechrolle müssen am Ende einer Folge nicht wirklich sterben und die Teletubbies sind in Wahrheit kannibalistische Wesen von einem fremden Stern. "Galaxy Quest" ist wirklich zu einem schönen, wie zeitlosen Klassiker gereift, der eiegntlich eine Fortsetzung verdient gehabt hätte. Und nicht nur weil es im Original schöne Stan Winston Make-ups und Kreation zu bestaunen gibt.

BILD

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

Der anamorphe Transfer (1.85:1) basiert auf einer soliden Vorlage, die keine groben Verunreinigungen aufweist. Insgesamt wirkt das Bild trotzdem leicht matt und mit etwas geminderter Schärfe. Das Filmkorn sorgt für eine durchgängig seichte Körnung, den einen schönen Filmprint-Eindruck hinterlässt. Schärfe und Kontrast gehen in Ordnung und sind eine deutliche Verbesserung gegenüber der DVD. Die Farben sind allerdings etwas blasser geraten. Auch der Schwarzlevel ist nicht so tief, wie er eigentlich sein müsste. Insgesamt macht der Transfer einen leicht aufgehellten Eindruck. Die Kompression bleibt aber dauerhaft stabil und sorgt für einen ruhigen Artefakt-freien Filmgenuss.

TON

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

Auch der deutsche Ton wurde zu einem vollen DTS-HD-MA 5.1 Track erweitert und das Ergebnis kann sich hören lassen. Gleich von Anfang an wird die gesamte Soundstage mit ordentlicher Dynamik bedient. Die Halle der Fan-Convention erwacht auf allen Surroundkanälen zum Leben. Auch die Aktion im All bildet sich sehr gut ab und liefert sowohl ein gutes Ambiente als auch zahlreiche gezielt direktionale Effekte in der Raumschlacht. Die Dialoge sind ebenfalls räumlich verteilt und immer gut verständlich. Die Musik mischt sich sehr homogen unter den Soundmix und dominiert in den richtigen Momenten. Aussetzer oder Überlappungen konnten nicht festgestellt werden. Ein erstaunlicher guter Track.

EXTRAS

Die Extras sind leider verschollen im Weltall. Die Blu-ray hat tatsächlich gar keine Extras - nicht einmal die bereits veröffentlichten Extras der DVD sind hier zu finden.

FAZIT

"Galaxy Quest" ist ein zeitloser Klassiker, der leider bei seiner Kinoauswertung fast komplett ubersehen wurde. Wunderbar wird hier das Genre-Schauspieler-Schicksal, die Nerd-Kultur und handfeste Science Fiction Action mit einer Top-Besetzung und Effekten von Stan Winston veredelt.
Die Blu-ray von Paramount zeigt sich dazu in galaktischer Form und liefert ein sehr gutes HD-Bild und entsprechenden Ton sowie die kompletten Extras der DVD. Ein absoluter Pflichtkauf bzw. ein lohnender HD-Upgrade, um die alte DVD in Rente zu schicken.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome