DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Gangsters   

Gangsters
    Kaufen bei Amazon
Original: Gangsters   (Frankreich, 2002)
Laufzeit: 86 Minuten (PAL)
Studio: Kinowelt
Regie: Olivier Marchal
Darsteller: Richard Anconina, Anne Parilaud, François Levantal u.v.a.
Format: 2.35:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD5.1 Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Trailer, Making of, B-Roll
Preis: ca. 20 €
Wertung: 1 / 2-/ 4+ (Bild/Ton/Extras)


"Der Sumpf, der zuviel wusste!"

Zu einer ganz unscheinbaren Zeit – am frühen Nachmittag des Wochenendes - präsentierte das Fantasyfilmfest 2002 der französischen Thriller “Gangsters”. Natürlich haben nur Wenige von diesem Film Notiz genommen, und so ist es sehr erfreulich, dass ein knappes Jahr Später das Werk auf DVD das Licht er Welt erblickt. Jetzt können alle das Versäumnis ausbügeln, denn sie haben etwas verpasst. Der ehemalige Anti-Terror-Spezialist Olivier Marchal hat einen Thriller aus seiner Innensicht solcher Spezialeinheiten geschrieben. Im Zentrum des Films steht der Internal Affairs-Beamte Franck, der zwei korrupten Polizisten auf die Spur kommen soll. Der Köder für die schwarzen Schafe sind Diamanten im Wert von 80 Millionen Francs. Zusammen mit seiner als Prostituierten getarnten Kollegin lässt er sich nach einem inszenierten Überfall verhaften. Einmal in Untersuchungshaft sind die beiden ganz auf sich alleine gestellt. Ohne Freunde sehen sie sich brutalen Verhörmethoden jenseits der Legalität ausgesetzt. Ihre einzige Chance ist es, die beiden korrupten Polizisten möglichst schnell zu enttarnen. Die Situation in der einsamen Verhörzelle gerät schnell zum spannenden Psychospielchen, sich gegenseitig reizender Kontrahenten. Stets vermittelt Regisseur Marchal ein intensives Gefühl der Gefahr, das den gesamten Film begleitet. Geschickt rollt er fast die gesamte Vorgeschichte, welche die Vorkommnisse erst vollständig verständlich macht, in eingestreuten Rückblenden auf. In den wenigen Momenten der Ruhe erinnern sich die Undercover-Polizisten an die zentralen Augenblicke ihres aktuellen Falls. Dadurch erhält “Gangsters” eine wundervolle reflexive Note, die auf die Ausnahmesituation in der Untersuchungshaft zurückwirkt. Der Zweifel am eigenen Tun schwingt immer mit, ein faszinierender Konflikt.

BILD

Gangsters

Am Bild dieser DVD gibt es eigentlich nichts zu kritisieren. Das saubere Material erstrahlt in satten Farben, die vor allem auf der Polizeistation einen leicht metallischen Look ausstrahlen. Die klaren, scharfen Bilder bieten einen guten Kontrast und einen gelungenen Schwarz-Level. Rauschmusater gibt es so gut wie überhaupt keine, so dass man nur sagen kann, dass hier ausgezeichnete Arbeit geleistet wurde. So sollte eine aktueller Film aussehen.




TON

Gangsters

Obwohl die DVD sowohl einen französischen, als auch einen deutschen 5.1-Ton enthält bietet sie nur sehr wenige räumliche Effekte. Das liegt natürlich an der Art des Films, der zu einem großen Teil in der Polizeistation als eine Art Kammerspiel funktioniert. Dennoch überzeugt der rauschfreie Ton durch eine satte Abmischung in der Disco-Szene. Die einzige Schießerei, die auch einige wenige räumliche Effekte enthält wirkt dagegen etwas mau. Die Schussgeräusche scheinen doch eher weit entfernt, als nah. Der deutsche Ton kann hier mehr Punkte sammeln, da er räumlicher wirkt.


EXTRAS

Das Bonus-Material erweist sich als ausgesprochen unspektakulär. Das Making Of ist eine etwa 7minütige Aneinanderreihung kurzer Schnipsle zu verschiedenen Themen wie Maske, Kamera, u.ä. Einige wenige interessante Informationen sind enthalten. Die B-Roll hat eine Länge von etwa 8 Minuten. Darüber hinaus gibt es noch den französischen Original-Trailer, der auch in deutsch synchronisierter Fassung enthalten ist.

FAZIT

Der sehenswerte Thriller aus dem Milieu einer französischen Spezialeinheit besticht durch eine technisch sehr saubere DVD. Das Bonus-Material spielt demgegenüber kaum eine Rolle.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome