DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Lady Snowblood   

Lady Snowblood
    Kaufen bei Amazon
Original: Shurayukihime   (Japan, 1973)
Laufzeit: 98 Minuten (PAL)
Studio: Rapid Eye
Regie: Toshiya Fujita
Darsteller: Kaji, Toshio Kurosawa, Miyoko Akaza, Masaaki Daimon u.v.a.
Format: 2.35:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD-Mono Japanisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Interview, Trailer
Preis: ca. 20 €
Wertung: 2+/ 3+/ 4+ (Bild/Ton/Extras)


"Die rote Flut der Rache!"

Ihre Mutter hatte sie als Kind der Rache bezeichnet, als sie im Gefängnis auf die Welt gekommen ist. Die Mutter starb bei der Geburt und das Mädchen wuchs bei einem Kampfkunstmeister auf, der sie mit allen Techniken vertraut machte, die zum erfolgreichen Kämpfen notwendig sind. Nach 20 Lehrjahren ist aus dem kleinen Mädchen Lady Snowblood geworden, bereit, den Peinigern ihrer Mutter gegenüber zu treten, um sich blutig zu rächen. Ein anderes Ziel existiert nicht. Archaischer kann eine Geschichte nicht mehr sein, wenn sie das menschliche Gefühl der Rache als einzige Triebfeder der Handlung präsentiert. Regisseur Toshiya Fujita setzt diese simple Geschichte in den einzelnen Konfrontationen Lady Snowbloods mit den Peinigern ihrer Mutter kunstvoll in Szene. Elegante Kämpfe wechseln sich mit atmosphärischen Bildern ab, die eine ständige innere Spannung ausstrahlen. Verwinkelte Häuser, trügerische Anzeichen und tragische Schicksale prägen den Weg der Rächerin, die als Damoklesschwert über allen schwebt. Allein ihre Präsenz strahlt bereits Gefahr aus und macht das Werk zu einem großen Film über den menschlichen Rachedurst.

BILD

Lady Snowblood

Die DVD wartet mit einer guten Bildschärfe auf, auch wird das Geschehen nicht durch grobe Verschmutzungen oder Bilddefekte gestört. Auch das leichte Bildrauschen vermag den Genuss nicht wirklich zu beeinträchtigen. Die Farben präsentieren sich sehr gut, der leicht bräunliche direkte Look wurde gut auf die DVD übertragen. Der Schwarzlevel ist sehr gut, der Kontrast leider etwas zu steil, so dass man in dunklen Szenen bisweilen nicht alle Details erkennen kann.

TON

Lady Snowblood

Der alte Mono-Ton, der nur auf Japanisch mit deutschen Untertiteln vorliegt, wirkt erstaunlich frisch und vermeidet die üblichen Schwächen eines dumpfen oder blechernen Tons. Das leichte Rauschen wirkt sich nicht störend aus. Auch die Musikwiedergabe weiß zu gefallen.
















EXTRAS

Auf der DVD ist ein etwa 15minütiges mit Mark Schilling enthalten, indem sehr stark „Kill Bill“ und seine Beziehung zum japanischen Kino beleuchtet wird. Um „Lady Snowblood“ geht es dabei nur am Rande. Mark Schilling wirkt in seinen Ausführungen auf sympathische Weise unorganisiert und etwas fahrig. Man gewinnt den Eindruck, dass er leichte Schwierigkeiten hat, sein Wissen zu strukturieren. Darüber hinaus enthält die DVD eine Bildergalerie und den Trailer.

FAZIT

„Lady Snowblood“ gehört in jeden DVD-Schrank eines jeden Liebhabers des japanischen Films. Rache kann eine Delikatesse sein. Die DVD von Rapid Eye bietet eine sehr gute Qualität. Auf eine deutsche Synchronisation verzichtet der Liebhaber ausländischer Filme ohnehin, so dass das Fehlen einer solchen kein Manko ist.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome