DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Lost Heaven   

Lost Heaven
    Kaufen bei Amazon
Original: Dangerous Lives of Altar Boys   (USA, 2002)
Laufzeit: 100 Minuten (PAL)
Studio: Splendid
Regie: Peter Care
Darsteller: Jodie Foster, Emile Hirsch, Kieran Culkin, Vincent D’Onofrio u.v.a.
Format: 1.78:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel: -
Extras: Atomic Trinity Special
Preis: ca. 25 €
Wertung: 2-/ 1 / 4 (Bild/Ton/Extras)


"Superhelden gegen Gott."

Gerne widmet sich das Kino dem Leben unter religiöser Herrschaft in Klosterschulen oder ähnlichen Einrichtungen. “Lost Heaven” porträtiert eine Gruppe Heranwachsender im Amerika der 70er Jahre, die unter kirchlicher Aufsicht die Schulbank drücken. Für die Kinder beginnt langsam die Zeit des Erwachens, wo sie anfangen herauszufinden, welche Möglichkeiten das Leben bereithält. Während ihnen die Schule in ihrer verkrusteten Erziehungsstrategie dafür keinen Raum lässt, haben Tim und Francis in ihrem gotteslästerlichen Comic Atomic Trinity ein Ventil gefunden, um ihre Ideen, Wünsche und Sehnsüchte auszuleben. Daneben verhalten sie sich wie ganz normale Teenager: Sie bestätigen sich selbst in Mutproben und entdecken den Alkohol. Aber das idyllische Leben auf der Sonnenseite der Rebellion ist in Gefahr, weil zum einen Francis seine Liebe zu einem gleichaltrigen Mädchen entdeckt und zum anderen Schwester Assumpta den Comic findet, welchen sie sofort beschlagnahmt. “Lost Heaven” beeindruckt durch seine präzise Schilderung der Teenagerpsyche, welche in ihrer Labilität verschiedensten Reizen zu erliegen droht. Den Mittelweg zwischen Freiraum und nötiger Eindämmung in der Erziehung vermag die kirchliche Hierarchie mit ihren Dogmen, die individuelle Beurteilungen nicht zulassen, nicht anzubieten. Stattdessen führt die Beschlagnahmung des Comics zu einer Situation, in der die Teenager neue Wege finden müssen, um sich zu verwirklichen. Dennoch vermeidet “Lost Heaven” erfreulicherweise eine Dämonisierung Schwester Assumptas, die vielmehr ihrerseits im Geflecht der Regeln gefangen ist, ohne die Einschnürung zu realisieren. Der rebellische Geist der Teenager muss in seinem Freiheitswillen wie eine Gefahr für ihren eigenen Lebensstil wirken. Mit viel Sympathie zeichnet “Lost Heaven” diese letzte Phase der kindlichen Unschuld nach, die für immer verloren ist. Die Naivität der Streiche paart sich mit einem Erkennen, dass Handlungen Konsequenzen haben. “Lost Heaven” kombiniert diese reale Welt mit Animationssequenzen, die den Comic Atmic Trinity zeigen. In rasanten Bildern versteckt sich auch hier hinter naivem Superheldenkrach eine zarte Ernsthaftigkeit, die von einem neuen Lebensabschnitt kündet, ein Aufbruch in eine unbekannte Zukunft hat begonnen. Dass dies auch mit Schmerzlichem verbunden ist, müssen alle Beteiligten erkennen.

BILD

Lost Heaven

Die Vorlage zur “Lost Heaven”-DVD wartet mit einer guten Farbwiedergabe, gelungenem Kontrast sowie einer brauchbaren Schärfe auf. Dass in allen Bereichen die Animationssequenzen besser abschneiden ist nicht verwunderlich, sondern war zu erwarten. Für einen so aktuellen Film ist jedoch ein zu starkes Rauschen vorhanden. Die Doppelkonturen, welche bisweilen auftauchen, sind ebenfalls ein bisschen lästig.




TON

Lost Heaven

Beide Tonspuren kommen gut weg. Während die Realsequenzen kaum Surround-Effekte besitzen, da es sich um einen Film handelt, dessen sanfte Handlung nur wenig Raum dafür bietet, sieht dies bei den Animationssequenzen schon anders aus. Die actionhaltige Superheldenhommage nutzt das 5.1-System teilweise gut aus, überzeugt durch Dynamik und Krach, so dass es Spass macht. Gerade der tonale Kontrast zwischen Animation mit wilderem Sound und Realszenen mit ruhigerem Ton macht den Film aus. Denn hier kommt der Gegensatz zwischen Freiheit und Einschnürung zum Ausdruck. Insofern ist der Abmischung der DVD ein großes Lob zu zollen.

EXTRAS

Außer der Filmo- und Biographie zu Jodie Foster beinhaltet die DVD das Atomic Trinity Special. Dabei handelt es sich aber lediglich um alle Comic-Sequnzen aus dem Hauptfilm, die leider auch nicht am Stück, sondern nur als Einzelkapitel abgespielt werden können.

FAZIT

Der treffsichere, berührende und amüsante Film über die Zeit des Heranwachsens wurde von Splendid als grundausgestattete DVD veröffentlicht, die in ihrer Qualität gut ist.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome