DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



New Police Story   

New Police Story
    Kaufen bei Amazon
Original: San ging chaat goo si   (Hongkong, 2004)
Laufzeit: 118 Minuten (PAL)
Studio: e-m-s
Regie: Benny Chan
Darsteller: Jackie Chan, Nicholas Tse, Charlie Yeung, Ronguang Yu u.v.a.
Format: 2.35:1 Widescreen (16:9)
Ton: DTS Deutsch DD5.1 Deutsch, Kantonesisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Pressekonferenz, Set-Besuch u.m.
Preis: ca. 20 €
Wertung: 1-/ 1-/ 2+ (Bild/Ton/Extras)


"Legoland ist abgebrannt!"

Dass Jackie Chan trotz seiner verwässerten amerikanischen Filme immer noch genug Action in den Knochen stecken hat, will er seinen Fans mit „New Police Story“ beweisen. Für die Produktion kehrte er deshalb nach Hongkong zurück, um endlich wieder sein eigenes Ding ohne Netz und doppelten Boden drehen zu können. Diesmal gibt’s für Jackie allerdings eine düstere Wendung. Als ehemaliger Supercop Wing hängt er zunächst stark an der Flasche, um seine Schuldgefühle im Alkohol zu ertränken. Eine jugendliche Bande, die im großen Stil Raubzüge durchzieht, hatte der Ermittlerlegende eine Falle gestellt und sein komplettes Team getötet. Seitdem geht Wings berufliches und privates Leben den Bach hinunter. Nur sein größter Fan Frank (Nicholas Tse) glaubt noch an das gefallene Idol. Gemeinsam rauft sich das ungleiche Paar schließlich zusammen und kommt einer Computerspielgang von Sprösslingen aus reichen Familien auf die Schliche. Die Crash-Kids treiben aber in Wirklichkeit ein tödliches Spiel mit der Polizei. Mit seiner vierteiligen „Police Story“-Serie hat Jackie Chan Actionfilmgeschichte in Hongkong geschrieben. Szenen wie die zerstörerische Verfolgungsjagd durch ein Barackenviertel – schamlos von Michael Bay für „Bad Boys 2“ geklaut - oder Michelle Yeohs Sprung mit einem Motorrad auf einen fahrenden Zug bleiben einfach unerreicht. Dennoch kitzelt Regisseur Benny Chan, der schon bei „Jackie Chan ist Nobody“ mit dem knubbelnasigen Akrobaten zusammenarbeitete, wieder die guten Seiten in einem Jackie Chan Film heraus. Die obskure Mischung aus ernstem Polizei-Drama, Teenager-Rebellionsfilm, Action-Extravaganza und lustiger Kumpelkomödie lässt endlich wieder den wilden Geist des Hongkongkinos spüren. Dass der ansonsten auf Komik abonnierte Actionstar dabei auch mal seine dramatische Seite zeigen darf, stellt zudem eine angenehme Abwechslung dar. Trotz der gigantischen Lauflänge von fast zwei Stunden kommt aber keine Langeweile auf. Besonders die irrsinnige Rettungsaktion eines außer Kontrolle geratenen Linienbus, bei dem eine komplette Fußgängerzone ohne digitale Effekte in Schutt und Asche gelegt wird, dürfte Actionfans das Herz höher hüpfen lassen. Auch die finale Schlacht in einem großen Legoland-Store lassen die immer noch große Spielfreude von Chan und seinem Stunt-Team durchklingen. Dennoch bleiben (wohl absichtlich) ein paar Ermittlungsdetails bei der Hatz auf die fiesen Computer-Kids aus.

BILD

New Police Story

Das hochaufgelöste und sehr detailreiche Master des anamorphen Transfers (2.35:1) sieht sehr gut aus und weist keine analogen Rückstände wie Dreckspuren oder Spratzer mehr auf. Dementsprechend sind auch Schärfe und Kontrast auf einem besonders hohen Level anzusiedeln. Selbst kleinste Schweißperlen im Gesicht von Jackie lassen sich deutlich orten. Die Farben sind ebenfalls extrem kräftig und wirken fast schon ein wenig überzeichnet. Einziger Schwachpunkt des Transfers ist der Schwarzlevel, der in einigen Szenen etwas milchig und leicht grieselig wegbricht, aber sich auch schnell wieder fängt. Die Kompression ist stabil und verhindert störende Artefakte oder Hintergrundrauschen. Ein sehr guter Transfer - besonders für einen Hongkongfilm.

TON

New Police Story

Audiotechnisch liefert e-m-s mal wieder das volle Programm ab. Der deutsche Ton darf sowohl in DTS als auch in der DD5.1-Variante genossen werden. Die deutsche Synchronisation ist hier wirklich mal sehr gut gelungen und passt sich auch schön ins hübsch ausgesteuerte Soundfeld ein, ohne direkt in den Vordergrund gemischt worden zu sein. Dennoch wirkt hier natürlich der kantonesische Originalton ein wenig dynamischer. Ansonsten rockt der Track ziemlich ab: Schusswechsel, Schlägereien und zahlreiche krachend zerschmetternde wie zersplitternde Gegenstände verteilen sich über die gesamte Soundstage. Die zwei gigantischen Explosionen des Films lassen den Subwoofer ordentlich donnern. Dazwischen flechtet sich die Musik ebenfalls auf allen Kanälen sehr gut ein, ohne wichtige Dialoge zu überlappen. Sehr gut.

EXTRAS

Auf der ersten Scheibe befinden sich neben ein paar Trailern zum Film das offizielle “Making of” aus Hongkong (ca. 15 Min.). Dies ist mehr ein klassisches Promo-“Making of”, in dem hauptsächlich die Schauspieler ihre Rollen vorstellen. Dennoch geben auch Jackie und sein Regisseur Benny Chan hier ein paar Produktionsdetails zum Besten. Außerdem gibt es hier schon einiges an Behind-the-Scenes Material zu sehen, das beweist, dass in “New Police Story” alle Stunts real und ohne Effekte von den Schauspielern selbst gefilmt wurden. Hossa!

Auf der zweiten Scheibe hat e-m-s eine dichte Packung aus eigenem und eingekauften Material zusammengestellt. Für die Promotion des Films hat der e-m-s Filmverleih “3L” den Meister aller Klassen nach Köln zur Premiere einfliegen lassen. Davon gibt’s eben das Premierenmaterial auf dem roten Teppich (ca. 9 Min.), einen stressigen Fototermin (ca. 6 Min.), bei dem man Superstar Jackie bei der Promi-Arbeit sieht, und Ausschnitte der “New Police Story”-Pressekonferenz in Köln (ca. 37 Min.) bei der Jackie den anwesenden Pressevertretern allerlei kuriose Erlebnisse verrät. Außerdem gibt er hier eine Kostprobe seiner Sangeskünste, um zu versichern, dass er nach seiner Filmkarriere noch ein zweites Standbein im Showbiz hat. In der “Interviews”-Sektion sind zudem die ungekürzten Interviews (ca. 46 Min.) von allen Beteiligten des “Making of” zu sehen, die tatsächlich noch ein paar hübsche Anekdoten vom Dreh verraten. Die “Szenen vom Set” enthalten schließlich 60 Minuten an unkommentierten Aufnahmen von der Arbeit an den verschiedenen Filmsets mit Schauspielern, Stuntman und Statisten.

FAZIT

Mit seiner “New Police Story” meldet sich Jackie Chan ganz groß zurück und watscht seine Skeptiker und Zweifler deutlich ab. Hier werden wieder halsbrecherische Stunts in einer ziemlich guten wenngleich nicht ganz originellen Story abgefeiert. Die Doppel-DVD von e-m-s liefert dazu ein einwandfreies Rundum-Sorglos-Paket für alle Jackie-Fans. Dringend empfohlen.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome