DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Resurrection of the little Match Girl   

Resurrection of the little Match Girl
    Kaufen bei Amazon
Original: Sungnyangpali sonyeoui jaerim   (Korea, 2002)
Laufzeit: 123 Minuten (PAL)
Studio: I-On New Media
Regie: Sun-Woo Jang
Darsteller: Eun-kyeong Lim, Hyun-sung Kim, Jin-pyo Kim, Sing Jin, Gye-nam Myeong u.v.a.
Format: 1.85:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Filmbericht, Trailer u.m.
Preis: ca. 20 €
Wertung: 2-/ 2-/ 3- (Bild/Ton/Extras)


"Ein Ave Maria für 1000 Schüsse!"

Nein, “Resurrection of the little Match Girl” ist kein lange verschollener Action-Film des Duos Spencer/Hill, obwohl die Überschrift das möglicherweise andeuten könnte. Sie spielt auf eine zentrale Szene des Films an, in der das Streichholzmädchen zum Ave Maria eine automatische Waffe sprechen lässt, aber dazu später mehr. “Resurrection of the little Match Girl” wurde von Hans-Christian Andersens Märchen “Das Mädchen mit den Schwefelhölzern” inspiriert. Im Märchen versucht das Mädchen die titelgebenden Schwefelhölzer zu verkaufen. Am Ende stirbt es in einer kalten Schneenacht mit Gedanken an ihre Liebe. In heutiger Zeit verkauft das Mädchen natürlich keine Schwefelhölzer mehr, sondern Feuerzeuge. Es ist die zentrale Figur eines Computerspiels, in das sich auch der unscheinbare Fast-Food-Kettenlieferant Ju einloggt. Ziel des Spiels ist es, die Liebe des Streichholzmädchens zu gewinnen, so dass es wie im Märchen glückselig sterben kann. Dabei muss sich Ju gegen allerlei zwielichtige Gestalten durchsetzen, die sich mit allen zur Verfügung stehenden Waffen um das Streichholzmädchen reißen, darunter auch sein Freund aus der realen Welt. “Resurrection of the little Match Girl” überzeugt zunächst als actionhaltiger Computerspielfilm, der basierend auf Andersens Märchen eine simple Idee in ein Universum aus Helden, Schurken und hervorragend choreographierten Verfolgungsjagden sowie Kämpfen umgesetzt hat. Schießereien wechseln sich mit undurchsichtigen Wendungen ab, welche die volle Aufmerksamkeit des eingeloggten Spielers fordern. Das perfide an Sun-Woo Jangs bissigem Film ist aber die Grundidee. Es geht darum, die Liebe des Streichholzmädchens zu gewinnen. Das nehmen fast alle Figuren des Films zum Anlass, einen Wettbewerb zu beginnen, der nichts mit den Bedürfnissen des Streichholzmädchens zu tun hat. Sie balgen sich in asozialer Weise um ihr Objekt der Begirde. “Resurrection of the little Match Girl” reflektiert darüber die Mentalität eines starren Kapitalismus ohne menschlichem Antlitz. In einem brutalen Akt der Befreiung läuft das Streichholzmädchen zum Ave Maria Amok. Regisseur Sun-Woo Jang verdichtet die tragische Existenz der Computerspielfigur, die in ihrer Realität zum Spielball der Interessen anderer geworden ist und in endloser Traurigkeit wiederauferstehen wird, bis sie jemand daraus erlöst.

BILD

Resurrection of the little Match Girl

Die Vorlage des Films befindet sich in einem guten Zustand. Fast nie schleichen sich störende Bilddefekte oder Verschmutzungen ein, wie es sonst bei asiatischen Filmen öfter vorkommt. Die Schärfe des Bildes siedelt sich in einem durchschnittlichen Niveau an, so dass es leicht matschig wirkt. Darüber hinaus wartet die DVD mit sehr kräftigen, grellen Farben auf, die möglicherweise nicht jedermanns Geschmack, aber in etwa mit der Kinokopie deckungsgleich sind – sprich der Film soll so aussehen. Dies gilt auch weitgehend für den sehr tiefen Kontrast, der im dunklen Schwarz der Nacht blaue, rote oder gelbe Lichtinseln besonders hervorhebt. An mancher Stelle allerdings bot die Kinokopie doch das eine oder andere Detail mehr, so dass ein bisschen weniger beim Kontrast sicher besser gewesen wäre. Zusammengefasst eine Bildqualität im oberen Bereich.

TON

Resurrection of the little Match Girl

Die DVD ist mit einem deutschen und einem koreanischen DD 5.1-Ton ausgestattet. Tatsächlich ist auch die deutsche Synchronisation einigermaßen in Ordnung. Selbstverständlich ertönt alles klar und verständlich aus den Boxen. Die Surroundkulisse kann mit den Worten Moderat aber effektiv beschrieben werden. Oder anders ausgedrückt: es kracht nicht permanent aus allen Lautsprechern, aber in den entscheidenden Actionsequenzen kommen sie durchaus alle zum Einsatz.

EXTRAS

Die DVD enthält zum einen ein Making Of, das in etwa 40 Minuten einen Einblick in die Dreharbeiten gibt (Setaufnahmen) und auch einige Ausschnitte aus der Pressekonferenz zur Premiere enthält. Auch wenn das Making Of nicht weltbewegend innovativ daherkommt, bietet es doch die eine oder andere brauchbare Information. Der 15minütige Filmbericht liefert ein paar Überschneidungen mit dem Making Of (Pressekonferenz) und bietet darüber hinaus noch ein paar Zusatzinformationen.

FAZIT

“Resurrection of the little Match Girl” nutzt seine rasante Actionhandlung für die Erzählung um eine künstliche Außenseiterfigur, die als Spielball der Interessen dient. Gesellschaftskritik verbindet sich mit emotionaler Tiefe zu einem geschlossenen System kinetischer Kraft. Die DVD-Umsetzung ist weitgehend gelungen.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome