DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Rollerball   

Rollerball
    Kaufen bei Amazon
Original: Rollerball   (USA, 1975)
Laufzeit: 115 Minuten (PAL)
Studio: MGM / Twentieth Century Fox
Regie: Norman Jewison
Darsteller: James Caan, John Houseman, Maud Adams, John Beck, Moses Gunn u.v.a.
Format: 1.85:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD 5.1 Deutsch/Englisch/Spanisch
Untertitel: Englisch,Deutsch,Spanisch
Extras: Audiokommentar, Making of, Clips u.v.m.
Preis: ca. 25 €
Wertung: 3+/ 2-/ 2+ (Bild/Ton/Extras)


"Jonathan! Jonathan!"

In nicht all zu ferner Zukunft gibt es keine Staaten und Nationen mehr. Die Welt wird von sechs Korporations beherrscht. Um das Volk bei Laune zu halten, veranstalten sie den ultrabrutalen Sport “Rollerball”. Unumstrittener Superstar in der Rollerball-Arena ist der Anführer des Houston-Teams, Jonathan E. . Als jedoch immer mehr Regeländerungen durch die Korporations vorgenommen werden und die Spiele immer grausamer werden, schöpft Jonathan einen grauenvollen Verdacht. Die mächtigen Exekutiv-Mitglieder der Korporations wollen ihm ans Leder. Trotz einiger Längen ist Rollerball heute so aktuell wie nie. Sport als höchstkommerzielles Spektakel, das medial manipuliert und auch zu Propagandazwecken eingesetzt wird, ist heute ja schon die Wirklichkeit. Unter der Regie von Norman Jewsison beeindruckt Rollerball besonders durch die starken Szenen in der Arena. Hier ist nichts digital und die Stuntleute haben richtig gelitten. Die düstere Zukunftsvision einer faschistischen Kapitalismusgesellschaft, in der es irgendwie allen gut geht, aber niemand mehr frei oder individuell ist, bleibt ebenfalls erschreckend nah an der Realität.

BILD

Rollerball

MGM hat “Rollerball” im korrekten Bildformat von 1.85:1 anamorph auf DVD gepresst. Trotz extensiver digitaler Überarbeitung ist das Alter des Films deutlich zu erkennen. Defekte in der Vorlage wurden auf ein Minimun reduziert. Die Farben werden sehr gut wiedergegeben. Besonders in den Arena Szenen ist leider oft ein deutliches Bildrauschen vorhanden. Die restliche Qualität schwankt sehr stark zwischen “sehr gut” und “mittelmäßig”. Minimales Rauschen ist durchgängig in den Hintergründen vorhanden. Kontraste und Schärfe lassen ab und an zu wünschen übrig. Oft wirken Szenen deshalb ein wenig schwammig und “alt”. Während Close-Ups sehr gut die kleinsten Details wiedergeben, sind Wide-Shots und dunklere Aufnahmen in der Auflösung nicht so gut. TROTZ DIESER MANKOS SIEHT ROLLERBALL SO GUT WIE NIE ZUVOR AUS! Für einen 26 Jahre alten Film liegt das Bild insgesamt in der Oberklasse!

TON

Rollerball

Der deutsche, englische und spanische Ton sind nur in einem 5.1 Upmix vorhanden. Für Puristen ein großer Frevel dürfte jedoch niemand die originale Monospur wirklich vermissen. Die Produzenten der DVD haben sich hier richtig ins Zeug gelegt. Dialoge sind fest im Center verankert und klingen trotz des Synchro-Alters satt und sind frei von Knistern oder Störgeräusen. Durch den Mehrkanalton profitieren besonders die Arena-Szenen und die Musikuntermahlung. Auch wenn der Upmix natürlich nicht mit aktuellen Surroundabmischungen mithalten kann (und auch nicht soll!!), fühlt sich der Zuschauer gut in das Stadionambiente versetzt. Ohne irgendwelche Splitsurrounds spielt sich das meiste Action in der Frontstage ab. Nur die Zuschauer, die abgeschossene Spielkugel, die Motorräder und die Rollen der Rollschuhe lassen sich im hinteren Bereich vernehmen. Auf das Klangbild verstörende Einzeleffekte wurde hier glücklicherweise verzichtet. Insgesamt hat MGM hier einen soliden 5.1 Upmix hingelegt.

EXTRAS

Auch mit Extras wurde bei “Rollerball” nicht gespart. Das aktuelle Making of “Return to the Arena” (ca. 40 Min) führt ausführlich hinter die Kulissen und zeigt spannende Erinnerungen von Cast- (leider ohne James Caan!) und Crewmitgliedern (Die Anekdote über das Ende der Dreharbeiten in der Arena ist ein echter Hammer). Eine ältere Dokumentation aus dem Produktionsjahr (ca. 10 Min.) zeigt weitere Interviews (diesmal mit James Caan!). Wem das wirklich gute und ausführliche Dokumentation nicht reicht, kann sich zusätzlich gleich zwei Audiokommentare anhören. Sowohl Regisseur Norman Jewison als auch Drehbuchautor William Harrison haben noch viel zur Entstehung des Zukunftsgladiatoren-Epos zu erzählen. Doppelt Lohnenswert! Weiterhin gibt es Trailer, Werbespots, eine Bildergalerie und einen Kurztrailer der Neuverfilmung, die als Surround-Demo auf jedem Heimkino-System laufen sollte.

FAZIT

Rollerball-Fans können aufatmen. So gut hat dieser Klassiker bisher nirgendwo ausgesehen. Ausgestattet mit einem sehr guten Making of und wirklich informativen Audiokommentaren dürfte für 20 € das Zugreifen nicht schwer fallen. Neugierige Kinobesucher, die das flaue Remake gesehen haben, sollten auch lieber auf den Klassiker zurückgreifen. Empfohlen!



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome