DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Shunned House   

Shunned House
    Kaufen bei Amazon
Original: Shunned House   (Italien, 2003)
Laufzeit: 90 Minuten (PAL)
Studio: epiX
Regie: Ivan Zuccon
Darsteller: Michael Segal, Emanuele Cerman, Silvia Ferreri, Giuseppe Lorusso u.v.a.
Format: 1.85:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD5.1 Deutsch DD2.0 Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Deleted Scenes, Bildergalerie u.m.
Preis: ca. 15 €
Wertung: 3+/ 2 / 4+ (Bild/Ton/Extras)


"Lovecraft vs. Boll!"

Ein Romanautor besucht zu Recherchezwecken mit seiner Partnerin ein altes, verfallenes Gasthaus, das ein merkwürdiges Geheimnis umgibt. Zahlreiche Menschen sind hier zu Tode gekommen. Der Autor hofft, gutes Hintergrundmaterial zu finden, um einen neuen, spannenden Roman schreiben zu können. Die beiden richten sich ihr Lager in der Ruine ein und der Autor dringt immer tiefer in die geheimnisvollen Geschichten zweier Todesopfer ein. Auch scheint das Gebäude Halluzinationen bei den beiden Gästen zu verursachen. Nach Motiven des Kultautoren H.P. Lovecraft erzählt Regisseur Ivan Zuccon drei parallele Geschichten. Dabei springt er immer wieder zwischen den Zeitebenen hin und her, um so eine Verbindung herzustellen. Das Hauptaugenmerk des Films liegt eindeutig auf der Inszenierung einer Atmosphäre. Noch bevor das Menü eingeblendet wird, gibt eine Texttafel eine Warnung für Epileptiker aus, da der Film zahlreiche Stroboskopeffekte besitzt. Und tatsächlich greift Zuccon bei seinem auf Video gedrehten Horrorgenrebeitrag oftmals zu dem Mittel, in gleißenden Lichtblitzen verborgene Wesen aus einer anderen Dimension zu zeigen. Der Film vermittelt über die komplette Lauflänge den Eindruck, dass neben den anwesenden Menschen immer noch irgendetwas anderes im Haus lauert. Dabei spart Zuccon auch nicht mit Bluteffekten, für die man schon etwas übrig haben muss, um „Shunned House“ zu mögen. Dass bei aller Atmosphäre, die Figuren etwas zu kurz kommen, kann man letztlich verschmerzen.

BILD

Shunned House

Die Bildqualität ist hinsichtlich der Schärfe und der Farbwiedergabe wirklich gut gelungen. Sehr häufig wurde seitens des Kameramanns zu Filtereffekten gegriffen, die sehr gut auf der DVD wieder gegeben werden. Bildpunkte oder andere Beeinträchtigungen gibt es nicht. Der Kontrast ist leider nicht so gut gelungen, so dass in den vielen dunklen Szenen durchaus Details verschluckt werden. Auch ist das Bild nihct ganz frei von Rauschmustern.





TON

Shunned House

Die deutsche 5.1-Abmischung hätte man sich wieder einmal sparen können. Ein Mehr an Räumlichkeit bietet sie nicht. Daneben ist der Film auch auf deutsch und englisch enthalten. Englisch? Wird sich der eine oder andere angesichts eines italienischen Films vielleicht fragen. Wo ist denn die italienische Originaltonspur? Wenn man sich aber die englische Spur einmal anhört, dann kommt man zu dem Schluss, dass der Film offensichtlich für den internationalen Markt gleich auf englisch gedreht worden ist, denn hier wird mit einem deutlichen Akzent gesprochen. Beide Spuren besitzen etwas zu leise Dialoge, so dass die Verständlichkeit in manchen, besonders geräuschlastigen Szenen gefährdet ist. Natürlich helfen in diesen Fällen die Dialoge, aber ein etwas sauberere Abmischung wäre wünschenswert gewesen. Darüber hinaus liefern beiden Spuren eine schöne Tonkulisse auf den vorderen Boxen.

EXTRAS

Die Deleted Scenes enthalten ein paar hübsche Einstellungen, die als Ergänzung zum fertigen Film recht gut funktionieren. Daneben enthält die DVD eine Bildergalerie, einen Trailer und einen Teaser.

FAZIT

Atmosphärisch überzeugt „Shunned House“ durch eine gute Kameraarbeit, wenn auch die Figuren der einzelnen Geschichten eine etwas bessere Charakterisierung vertragen hätten. Technisch ist die DVD in Ordnung, mit Abstrichen beim Kontrast des Bildes.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome