DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Tarzan & Jane   

Tarzan & Jane
    Kaufen bei Amazon
Original: Tarzan & Jane   (USA, 2002)
Laufzeit: 72 Minuten (PAL)
Studio: Buena Vista
Regie: Victor Cook, Steve Loter & Don Mackinnon
Darsteller: Jeff Bennett, Jim Cummings, Michael T. Weiss, Olivia d’Abo, u.v.a.
Format: 1.66:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD 5.1 Deutsch, Englisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Extras: Trailer, Musik-Featurette, 2 Spiele
Preis: ca. 25 €
Wertung: 1 / 2+/ 4- (Bild/Ton/Extras)


"Aufgepasst Tarzan!!!"

Das es unweigerlich eine direct-to-video Fortsetzung/TV-Serienstart für Edgar Rice Burroughs Dschungelhelden bei Disney geben würde, dürfte auch dem letzten Einfallspinsel klar gewesen sein. Das sich das Niveau aber derart krass von seinem Kinovorbild “Tarzan” unterscheidet ist wirklich eine Überraschung. Bisher hatten es diese immer etwas vernachlässigten Sequels Marke “Arielle 2” oder “Aladin 2” aber geschafft, wenigstens den technischen Standard zu halten. Dies kann für “Tarzan & Jane” herzlich verneint werden. Während die gezeichneten Hintergründe noch an Disney-Qualitäten erinnern, sind die Animationen der Figuren so schlecht, dass man weinen könnte. Irgendwie schleicht sich das Gefühl ein, ein mieses asiatisches “Tarzan”-Ripp-off auf RTL II zu schauen. Zudem haben es die Macher nicht einmal mehr geschafft eine vollständige Geschichte sondern drei kleine Episoden mit einer richtig miesen Rahmengeschichte zu umkleiden. Nicht einmal die Original-Synchronsprecher hatte da wohl Lust mitzuspielen und wurden auf Deutsch wie im Original durch ähnliche Stimmen (außer dem Professor!) ersetzt. In den drei kurzen Rückblicken auf Janes erstes Jahr im Dschungel wird Tarzan mit Janes energischen Freundinnen aus England, gierigen Diamantenschürfern und einem britischen Agenten (Nein, leider nicht der beliebte Doppelnullagent!) konfrontiert. Das Geschehen bleibt trotz Mitwirkung der Sidekicks Thantor und Terk wenig witzig oder gar unterhaltsam. Hier hat es Disney tatsächlich geschafft einen wirklich lukrativen Franchise völlig in den Sand zu setzen. Kinder unter 5 Jahren dürften daran vielleicht noch oberflächlichen Spaß haben, aber jeder Disneyfan über vier Jahren dürfte vor demBildschirm nur der Tarzanschrei entfahren.

BILD

Tarzan & Jane

Das Bild ist wie bei einem aktuellen Disneytitel nicht anders zu erwarten von allererster Güteklasse. Direkt von einem digitalen Master gibt es natürlich keine filmischen Artefakte in Form von Dreckspuren oder schwarzen Bildpunkten. Jede Filmsekunde sieht aus, als würde sie direkt auf den Bildschirm gezeichnet. Trotz der schweren Beurteilung von Animationsfilmen im Vergleich zu realen Filmen bleibt auch hier nur das Urteil sehr gut. Leider wird durch das extrem gute Bild leider auch die krude Animation deutlich sichtbar. dafür bestechen die satten Farben und geben dem Dschungel fast wie im Original ein eigenes Leben. Die Kompression ist makellos und kommt nicht in Form von Rauschmustern oder Pixelei an die Augen der Betrachter.

TON

Tarzan & Jane

Auch die Soundkulisse liefert ein ordentliches Klangbild. War der Originalkinofilm “Tarzan” allerdings noch in einem DD 5.0 Surround, so hat sich Disney letzlich entschlossen “Tarzan & Jane” in vollem DD 5.1 auszuliefern. Hier gibt es auch neben einer sanften Dschungelatmosphäre auch einige Surroundhäppchen zu erleben. Ein wuchtiger Kampf mit zwei Panthern, einen Vulkanausbruch und eine Flugverfolgungsjagd. Die Abmischung zwischen Musik, Sound und Dialogen ist gelungen, auch wenn die Synchronstimme von Jane ein wenig die Ohren belastet. Ein solider Track, der mit kleinen Überraschungen aufwartet.

EXTRAS

Als Extras gibt es zwei interaktive Spiele “Bau dein eigenes Baumhaus” und “Abenteuer mit Tarzan & Jane” sowie einen Making of-Miniclip zur Erstellung des neuen Songs “Singing to the Song of Life”. Letzteres ist eine gnadenlose Frechheit, denn hier ist nicht einmal der komplette Song enthalten, sondern enthält nur sinnloses Gewäsch der Interpretin. Eine völlig überflüssiger PR-Clip. Die beiden Spiele sind auch nur für sehr kleine Kinder gedacht, da “Abenteuer mit Tarzan & Jane” sogar nur eine recht nervige interaktive Erzählung (mit Thantor als Erzähler) ist. Puh, das hätte man sich wirklich alles sparen können, aber solche Features füllen ja die DVD-Coverankündigungen auf der Vorder- und Rückseite. Weg damit.

FAZIT

Finger weg Tarzan- und Disneyfans. Dieses inhaltlich wie animationstechnisch miese Sequel will wirklich niemand sehen. Falls doch, dann ab in die Videothek. An der technischen Umsetzung der DVD gibt es wenigstens nichts zu meckern.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome