DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Waking up in Reno   

Waking up in Reno
    Kaufen bei Amazon
Original: Waking up in Reno   (GB, 1986)
Laufzeit: 87 Minuten (PAL)
Studio: Highlight
Regie: Jordan Brady
Darsteller: Patrick Swayze, Charlize Theron, Natasha Richardson, Billy Bob Thornton u.v.a.
Format: 1.85:1 Widescreen (16:9)
Ton: DTS Deutsch DD 5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel: -
Extras: Darstellerinformation
Preis: ca. 20 €
Wertung: 2-/ 2 / 5+ (Bild/Ton/Extras)


"Pech in der Liebe!"

Die prominente Besetzung der Komödie “Waking up in Reno” macht neugierig auf einen Film, der hierzulande als DVD-Premiere veröffentlicht wird. Die Darsteller sind dann auch die Hauptattraktion von Bradys Werk. Die Handlung rankt sich um eine Fahrt zweier Ehepaare ins Glückspiel- und Showparadies Reno. Kurz vor dem Urlaub hatte eine der beiden Frauen Sex mit dem Mann der anderen Frau. Mit dem Geheimnis im Gepäck startet die Autoreise vorbei an verschiedenen Kuriositäten der amerikanischen Provinz bis nach Reno. Dort stellt eine der Frauen fest, dass sie schwanger ist. Da ihr Mann jedoch ohne ihr Wissen einen Fruchtbarkeitstest machen ließ, dessen Ergebnis er wenig später telefonisch übermittelt bekommt, weiß er, dass sie ihn betrogen haben muss. Schnell stellt sich die ganze Wahrheit heraus, welche die Situation zum Platzen bringt. Während “Waking up in Reno” in einigen amerikanischen Kuriositäten schwelgt, wie einem merkwürdigen Riesensteakessen in Amarillo, für das man eine Urkunde erhält, sofern der Fleischberg innerhalb einer Stunde vertilgt wird, oder den Monstertruckveranstaltungen, bleibt der zentrale Konflikt um die Eheprobleme ein wenig blass. Das Herz des Films sind die guten Schauspieler. Billy Bob Thornton, der einen machohaften Autohändler mit Westernattitüde verkörpert, ist mit seiner schnoddrigen Art ein Genuss. Ähnliches gilt für Patrick Swayze, dessen Darstellung eines leicht verschüchterten Mannes für großes Amüsement sorgt. Charlize Theron und Natasha Richardson überzeugen ebenso in ihren Rollen als White-Trash-Frauen. Darüber hinaus liefert Regisseur Jordan Brady eine einigermaßen flotte Inszenierung, die verhindert, dass “Waking up in Reno” in allzu langweilige Phasen abgleitet.

BILD

Waking up in Reno

Die Vorlage zu ”Waking up in Reno” macht einen ordentlichen Eindruck. Dreckspuren und Bildpunkte sind kaum vorhanden. Auch die Bildschärfe stimmt weitgehend, neigt nur manchmal zu ganz leichter Unschärfe. Ganz ohne Rauschmuster läuft die DVD aber nicht durch den Player. Die Himmelsaufnahmen sind vernehmlich grizzelig, ansonsten taucht das Problem aber nicht auf. Der Kontrast und die Farbwiedergabe, sowie der Schwarz-Level sind gut.




TON

Waking up in Reno

Der 5.1-Ton liefert sowohl auf englisch wie auch auf deutsch klar verständliche Dialoge ohne Rauschen. Hier und da schleichen sich auch einmal räumliche Effekte ein, so dass die Anlage ein bisschen etwas zeigen kann. Ansonsten bleibt das 5.1-Gefühl aber eher im Hintergrund.







EXTRAS

Das Bonus-Material besteht aus Texttafeln, die über die Darsteller informieren.

FAZIT

Ein Pflichtkauf ist dieser ganz nette Film nicht unbedingt. Fans der Darsteller sollten ihn sich aber nicht entgehen lassen.



Stefan Dabrock


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome