DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Kampfstern Galactica - Teil 1   

Kampfstern Galactica - Teil 1
    Kaufen bei Amazon
Original: Battlestar Galactica   (USA, 1978-79)
Laufzeit: ca. 530 Min.
Studio: Koch Media
Regie: Rod Holcomb, Daniel Haller u.a.
Darsteller: Dirk Benedict, Richard Hatch, Lorne Greene u.a.
Format: 1.33:1 (4:3)
Ton: DD2.0 Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Kommentar, Featurettes, Deleted Scenes u.m.
Preis: ca. 26 €
Wertung: 2-/ 3-/ 2+ (Bild/Ton/Extras)


"Der wahre Star Trek!"

Die Mutter aller modernen Sci-Fi Serien wurde ihrem ursprünglichen Titel und Konzept "Star Trek" eigentlich nie gerecht. Der vom Western-Konzept abgeleitete "Trek" zu den Sternen wurde schließlich eher zu einer dauerhaften Scoutmission, die eher selten das globale Überlebensthema dieses Western-Motivs vertiefte.
Erst die Kultserie "Kampfstern Galactica" servierte 1978 einen gekonnten Crossover von großer Space Opera und Western-Trek Mentalität auf einem völlig neuen Level, die sogar einige große Motive von "Stargate" bereits lange vorweg nahm. Positiv Schuld an dem Erfolg der "Galactica" war vor allem FX-Pionier John Dykstra, der erst ein Jahr zuvor mit ILM in "Star Wars" für Furore sorgte. Der zweieinhalbstündige Pilotfilm wurde aufwendig realisiert und sogar für eine Kinoauswertung (in einer auf knapp zwei Stunden eingedampften Fassung) genutzt. Leider musste sich die eigentliche Serie auch immer wieder aus den für den Piloten produzierten Effekte-Sequenzen bedienen, um die Kosten niedrig zu halten, was die eigentliche Serie schon damals ein wenig enttäuschen ließ. Dennoch begeistert die Story der letzten Menschen im All, die vor den blutrünstigen Roboterkriegern der Zylonen flüchten, um die letzte verschollene menschliche Kolonie im All suchen: die Erde! Die erstaunliche Schauspielerriege fährt hier TV-Kultfiguren wie Lorne Green, Terry Carter, Dirk Benedict, Richard Hatch, Jane Seymour und viele weitere alte Bekannte auf. Trotz einiger großartiger Camp-Momente macht "Kampfstern Galactica" auch heute noch Spaß und versprüht auch einen gewissen naiven wie sexistischen Charme, wie ihn nur die 70-er Jahre hervorbringen konnten. Die Box umfasst die ersten 11 Episoden der ersten Staffel von "Kampfstern Galactica".

BILD

Kampfstern Galactica - Teil 1

Das originale TV-Ausgangsmaterial (4:3 Vollbild) ist in erstaunlich guten Zustand. Die ersten drei Episoden, die den Pilotfilm bilden, bieten einen schon sehr guten Schärfe und Kontrastwert. Die Farben wirken natürlich und lebendig. Wer hier und da schon mal eine TV-Ausstrahlung der Serie gesehen hat, wird hier anderes in Erinnerung haben. Der Schwarzwert liegt ebenfalls im soliden Bereich, aber gleitet teilweise in Einstellungen ein wenig ins Milchige ab. Die Kompression bleibt komplett unsichtbar und liefert ein stabiles Bild ohne Artefakte oder Aussetzer. Bei den eigentlichen Serienfolgen ist allerdings anzumerken, dass sich besonders bei den Effektesequenzen deutlich Spratzer und Dreckspuren im Ausgangsmaterial befinden. Hier und da treten auch schon mal ein paar Bildpunkte auf. Insgesamt ist der Transfer aber gut.

TON

Kampfstern Galactica - Teil 1

Der Ton liegt in den originalen Monoformaten vor, die auf ein DD2.0-Format aufgezogen wurden. Sowohl der englische als auch der deutsche Track sind recht gut entrauscht worden und bieten soliden Höreindruck. Die deutschen Dialoge sind sogar sehr gut verständlich und lassen das Alter der Aufnahmen nicht erahnen. Wie üblich sind die deutschen Stimmen allerdings stärker in den Vordergrund gemischt. Die englischen Dialoge klingen hier wie immer deutlich homogener und sind ebenfalls sehr gut verständlich. Auch die Soundkulisse fügt sich gut in das gesamte Klangbild ein. Laserschüsse, Katapultstarts und Zylonen-Geräusche werden gut reproduziert und lassen bei kompletter Aufschaltung des Monosounds auch auf einer Surroundanlage ein erstaunlich gutes Klangerlebnis zu.

EXTRAS

Der komplette Pilotfilm ist mit einem Audiokommentar des Viperpiloten-Trios des blauen Staffel versehen: Richard Hatch, Dirk Benedict und Herb Jefferson Jr. sind immer noch sehr stolz auf die Serei und teilen großartige Momente der Produktion mit ihren Zuhörern. Von zahlreichen Erlebnissen mit Lorne Green oder den zahlreichen weiblichen Darstellern der Serie - hier darf Dirk Benedict voll auftrumpfen - über lustige Set-Anekdoten gibt's hier viel Spannendes und Lustiges zu erfahren. Nicht nur für Fans der Serie tatsächlich ein äußerst amüsanter Track.
Auf jeder Disc sind zusätzlich geschnittene oder verlängerte Szenen der einzelnen Episoden zu finden. Hier sind zumeist "Brücken"-Szenen zu finden, die vorhandene Plotelemente noch einmal stärker verdeutlichen, aber meistens in den Episoden nicht vermisst werden. Dennoch sind die zahlreichen Szenen (allein für die Pilotfolgen gibt es über eine halbe Stunde an zusätzlichem Material) eine willkommene Ergänzung.

Auf der vierten Scheibe befinden sich zusätzlich vier kleine Dokumentationen (zusammen ca. 25 Min.) , die hinter dei Kulissen von "Kampfstern Galactica" führen. Serienerfinder Glen A. Larson berichtet hier über seine Konzeption und wie sich diese im Lauf der Serie weiterentwickelte. Stu Phillips darf ebenfalls etwas ausführlicher über die Entstehung der kultigen Space-Musik von "Galactica" berichten. in diesem Segment ist allerdings ein Masteringfehler vorhanden. In der letzten Minute der Featurette bleibt der Bildschirm schwarz, während der Ton allerdings weiterläuft. Richtig lustig sind die beiden Featurettes über die "Zylonen" und den Roboterhund "Daggit", der tatsächlich von einem Schimpansen gespielt wurde. Hier kommen tatsächlich alle Macher und Schauspieler zu Wort, die alle gute Anekdoten zu beiden Themen auf Lager haben. Dazu git's auch seltenes Behind-the-Scenes Material zu sehen, bei dem sich die Zylonen auch mal richtig entblößen dürfen. In diesem Abschnitt wird nur ein Segment über die Effektearbeit von John Dykstra vermisst, der in den Featurettes auch keine Erwähung findet. Schade.

Ein kurioses Extra ist auf der vierten Scheibe auch der 90-minütige Zusammenschnitt der Super-8-Fassungen von Kampfstern Galactica, die inhaltlich beide kompletten Staffeln umfasst. Für Nostalgiefans ist das mal einen Seufzer wert. Abschließend ist auch noch eine Bildergalerie vorhanden.

FAZIT

"Kampfstern Galactica" ist einfach eine echte Kultserie und lieferte erstmals Science Fiction Kinostandards im Fernsehformat ab. Unthaltsam, actionreich, komisch und dramatisch bleibt der Sternentrek auch heute noch. Wer über den sicherlich vorhanden Camp-Faktor und die spacigen 70-er Jahre Haarschnitte hinwegsehen kann, sollte hier unbedingt zugreifen.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome