DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Harsh Times   (BLU-RAY)

Harsh Times
    Kaufen bei Amazon
Original: Harsh Times   (USA, 2005)
Laufzeit: 116 Minuten (1080p)
Studio: Splendid
Regie: David Ayer
Darsteller: Christian Bale, Freddy Rodriguez, Eva Longoria, J.K. Simmons u.v.a.
Format: 1.85:1 Widescreen (16:9)
Ton: DTS-HD 5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Trailer
Preis: ca. 20 €
Wertung: 2+/ 2 / 2- (Bild/Ton/Extras)


"Gefährliche Freundschaft"

Bereits im Script von "Training Day" hat Regisseur und Autor David Ayer die fatalan Auswirkungen einer Männerfreundschaft dekonstruiert. Während dort allerdings die Rollen klar verteilt waren, nimmt sich Ayer mit "Harsh Times" ein wenig mehr Zeit um ein komplexes Gefüge einer Männerwelt in Augenschein zu nehmen, die langsam aber sicher aus dem Ruder läuft. Ex-Army Ranger Jim Davies (Christian Bale ist wieder in Hochform) hat das Rambo-Syndrom. Der Golfkriegsveteran ist nach seinen martialischen Einsätzen eigentlich nicht mehr ganz tauglich für die normale Gesellschaft. Er selbst merkt dies jedoch am wenigsten. Um für seine mexikanische Freundin in die USA zu bringen, braucht er allerdings einen Job. Gemeinsam mit seinem besten Freund Mike (Freddy Rodriguez), der ebenfalls auf Drängen seiner Freundin (Eva Longoria) auf Jobsuche gehen soll, geraten ihre "Arbeits-Trips" eher zu Frust-geladenen Sauftouren. Als auch noch Jim von der Polizei von L.A. als Bewerber abgelehnt wird, beginnt eine langsam steigende Spirale der Gewalt, die Jim in einen immer tieferen psychischen Abgrund führt, in den er Mike immer stärker mit hineinzieht.
Großartig gespielt und mit einem realistischen Touch versehen, den Hollywoodproduktionen sonst vermissen lassen, ist "Harsh Times" ein hartes Männerdrama, das die Mechanismen hinter der künstlichen Macho-Welt entlarvt und einige existentielle Fragen aufwirft. David Ayer ist ein erwachsenes Drama gelungen, das dass Kleinkriminellen-Genre ordentlich auf den Kopf stellt und dabei sogar auf übertriebene Gewaltdarstellungen verzichtet. Mitreißend und realistisch!

BILD

Harsh Times

Der anamorphe Widescreen-Transfer (1.85:1 / 1080p) basiert auf einer sehr guten Vorlage und zeigt keine analogen Bildrückstände. Insgesamt besitzt das Bild eine gewisse Körnung, die allerdings zum visuellen Stil des Films gehört. Schärfe und Kontrast sind sehr gut und holen das Maximum aus der Vorlage heraus. Insgesamt fällt aber der Kontrast des Bildes sehr stark aus, was teilweise zu Konturenüberscheinungen führt. Die Farben sind sehr kräftig und wirken durch den starken Kontrast - entsprechend des Titels - sehr harsch. Der Schwarzlevel ist sehr tief und dank der hohen Auflösung ausreichend detailreich. Die Kompression arbeitet sauber und lässt keien Artefakte oder Hintergrundrauschen erkennen.

TON

Harsh Times

Der Ton liegt auf Deutsch und Englisch als DTS-HD-Masteraudio 5.1 vor. Beide Tracks liefern eine solide Räumlichkeit und gut verständliche Dialoge. Besonders auffällig ist die gelungene Einbindung sämtlicher Hintergrundgeräusche auf der gesamten Soundstage, die den realistischen Eindruck des Films noch unterstreichen. Bei der deutschen Tonspur ist allerdings auffällig, dass die deutschen Dialoge deutlich stärker in den Vordergrund gemischt wurden, was leider etwas künstlich wirkt. Ansonsten ein solider Track, der hauptsächlich auf ambiente Hintergrundgeräusche setzt.

EXTRAS

Als einziges Extra gibt es ein "Making of" (ca. 25 Min.), das sehr viel Probenmaterial vom Set, aber auch in der Trainingshalle mit den Stuntleuten zeigt. Dazwischen gibt es immer wieder einige On-Set-Kommentare der Schauspieler und Filmemacher, die mit separaten Interviews verschnitten werden. Ein solides un eher rohes "Making of", das leider nur wenig über die Hintergründe der teilweise autobiographischen Geschichte verrät.

FAZIT

Wer bereits "Training Day" und "Street Kings" von David Ayer mochte, wird mit "Harsh Times" noch mal eine besondere Überraschung erleben. Krasse Charaktere und eine radikal geradlinige Story laufen auf ein fatalistisches Ende zu. Bild und Tonqualität der Blu-Ray sind exzellent. Empfohlen.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome