DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Angst über der Stadt   

Angst über der Stadt
    Kaufen bei Amazon
Original: Peur sur la ville   (Frankreich, 1975)
Laufzeit: 120 Minuten (PAL)
Studio: Anolis / e-m-s
Regie: Henri Verneuil
Darsteller: Jean Paul Belmondo, Charles Denner, Berto Maria Merli, Lea Massari, Rosy Varte u.v.a.
Format: 1.66:1 Widescreen (16:9)
Ton: DD-2.0 Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch (nur bei französischem Ton)
Extras: Trailer, Bildergalerie
Preis: ca. 13 €
Wertung: 3+/ 3 / 5 (Bild/Ton/Extras)


"Dach-Schaden!"

Den hat nicht nur der irre Killer in diesem opulenten wie actiongeladenen Katz und Mausspiel, sondern Belmondo selbst richtet gleich mehrere an - und zwar wortwörtlich. Auf der Jagd nach dem irren Killer Minos (Adalberto Maria Merli) schwingt, klettert und kracht Kommissar Letellier (Belmondo) halsbrechrisch über und durch die Dächer von Paris. Doch das ist erst der Anfang einer insgesamt 21-minütigen Verfolgsjagd, die in ihrer Waghalsigkeit sicherlich ihresgleichen sucht. Langeweile kommt in dem atemlosen Getöse gar nicht auf, weil der Zuschauer weiß, dass hier alle Stunts (bis auf zwei kleinere Rückprojektionsszenen) echt sind. Trotz einiger kleiner Patzer in Sachen Ermittlungstaktik seitens der Polizei kann die Jagd nach dem Frauenhasser Minos, der unheimlich beängstigend von Merli gespielt wird, immer noch begeistern. Dies liegt vor allem an dem sicheren Inszenierungsstil von Action Veteran Henri Verneul, der “Angst über der Stadt” als Mischung aus amerikanischem Polizeifilm á la “Dirty Harry” und italienischem Giallo gestaltet. Der sicheren Drehbuchhand von ihm und seinem Kollegen Francis Veber ist auch der Coup zu verdanken, dass der Film gleich zwei typische Polizeidramen erfolgreich abspult. Neben der Hatz auf Minos hat Kommissar Letellier nämlich auch noch eine alte Rechnung mit einem anderen Verbrecher offen. Wirklich erstaunlich ist aber, dass “Angst über der Stadt” im Gegensatz zum amerikanischen Polizeifilm genau das Gegenteil der üblichen, äußerst konservativen Moral vertritt. Der irre Minos, der die schmutzigen Frauen in der Gesellschaft eleminieren will, steht schließlich für die pervers tödlichen Auswirkungen einer sexuell repressiven Gesellschaft - eine These, die der Film tatsächlich onscreen formuliert. Belmondo wird also zum (unfreiwilligen?) Verteidiger einer liberalen Weltanschaung, die er aber mit äußerst konservativen wie schlagkräftigen Mitteln durchsetzt. Der Film ist auf dieser DVD erstmals ungeschnitten zu bewundern. Die fehlende Synchronisation wird hier mit Untertiteln ausgeglichen.

BILD

Angst über der Stadt

Die Vorlage für den anamorphen Transfer (1.66:1) sieht wirklich gut aus. Nur einige Bildpunkte und Spratzer stören den ansonsten fehlerfreien Filmgenuss. Das Bildrauschen wurde reichlich reduziert, aber konnte nicht ganz unterdrückt werden. Einige Außenaufnahmen stechen dabei ein wenig hervor, die etwas stärker verrauscht scheinen. Dies lenkt jedoch nicht ab. Die Schärfe ist trotz des Rauschen noch gut, aber könnte etwas besser sein. Der realistische 70-er Jahre Look des Films kommt durch die natürlichen Farben gut zur Geltung. Der Schwarzlevel tendiert ein wenig ins Milchige, aber bietet immer noch ausreichenden Kontrast. Die Kompression arbeitet sauber und kann das Aufkommen von digitalen Artefakten oder Schwenkrucklern vermeiden. Insgesamt ein solider Transfer.

TON

Angst über der Stadt

Tonal tut sich in der Belmondo Edition nur wenig: Der deutsche und französische Monoton wurde in DD2.0 auf die Scheibe gespielt. Beide Spuren sind sehr sauber und so gut wie rauschfrei. Der Ton bleibt natürlich auf die Frontstage beschränkt. Die Dialoge sind stark und klar verständlich. Auch hier strahlt die Musik sogar noch eine gewisse Dynamik aus. Die französische Tonspur ist leider mit festen deutschen Untertiteln versehen, die auch nicht nachträglich ausgeblendet werden können. Der französische Ton ist räumlich etwas dynmischer und wirkt insgesamt natürlicher als die deutsche Tonspur.

EXTRAS

Als einziges Bonusmaterial ist eine Bildergalerie und der französische Kinotrailer zu “Angst über der Stadt” auf der Scheibe vorhanden. Der lange Trailer bietet inhaltlich ein kurioses Best-of der Stunt- und Actionszenen des Films.

FAZIT

Die Non-Stop Tour de Force von Actioneinlagen und augenzwinkernder Macho-Poetik Belmondos sind eine echte Offenbarung. “Angst über der Stadt” hat einfach alles: Spannung, spektakuläre Stunts, (teilweise bösen) Humor, kompromisslose Aktionen von Polizei und Verbrechern und,und, und. Die DVD von Anolis bietet eine solide Qualität, die allerdings ohne große Extras auskommen muss. Trotzdem ein echter Pflichtkauf. Dringend empfohlen!!!



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome