DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Primeval: Rückkehr der Urzeitmonster Staffeln 1 - 3   

Primeval: Rückkehr der Urzeitmonster Staffeln 1 - 3
    Kaufen bei Amazon
Original: Primeval   (GB / Deutschland, 2007 - 09)
Laufzeit: ca. 1045 Min. (PAL)
Studio: Polyband
Regie: Diverse
Darsteller: Douglas Henshall, Lucy Brown, Andrew Lee Potts
Format: 1.78:1 (16:9)
Ton: DD 2.0 Deutsch, Englisch
Untertitel: -
Extras: Making of zu Staffeln 1 und 2
Preis: ca. 28 Euro
Wertung: 2-/ 2+/ 3+ (Bild/Ton/Extras)


"Sündige Saurier!"

Die Briten nennen sie guilty pleasures, verbotene Leidenschaften, jene Dinge, die man eigentlich nicht mögen darf, aber dennoch liebt. Ein solches guilty pleasure ist ohne Zweifel „Primeval“. Strotzend dämliche Dialoge, eine Ausgangssituation, die selbst im komatösen Zustand zu Kopfschmerzen führt, dennoch: Wenn man die Röhre oder den Plasmaschirm einmal eingeschaltet hat, darf man einfach keine Folge der Serie verpassen. Dann übernimmt das Auge die Steuerung und das Gehirn gönnt sie ein paar Minuten Ruhe.

Alle drei bis 2009 produzierten Staffeln liegen hier auf Silberling vor. Inklusive des unfassbaren Endes, für das der Begriff "Cliffhanger" erfunden wurde. Doch, oh Graus: Sollte die Serie tatsächlich so enden, mit einem offenen Ende, das zwar durchaus ein unglaubliches Ende darstellen würde (irgendwie ist die Story mit diesem Finale erzählt), aber die Fans... Die traf die Nachricht aus Großbritannien, dass die Serie eingestellt würde, mit Schrecken.

Doch worum geht es eigentlich? „Primeval“ erzählt die Geschichte einer Gruppe von Wissenschaftlern, die von dem Evolutionsbiologen Nick Cutter angeführt wird (zumindest zu Beginn). Diese Wissenschaftler haben sich Woche für Woche mit Anomalien auseinanderzusetzen, die offenbar willkürlich an verschiedensten Orten in Großbritannien auftreten. Das an sich ist schon unerfreulich genug. Noch unerfreulicher ist jedoch die Tatsache, dass durch diese Anomalien ständig Dinosaurier, Säbelzahntiger oder auch mal Monster aus der Zukunft schlüpfen, die sich nicht selten an Untertanen Ihrer Majestät laben und daher für Unbill sorgen. Ganz nebenher gibt es auch noch Verschwörer, die mehr über die Anomalien wissen als die aufrechten Wissenschaftler, die sich stets darum bemühen, den Schaden gering zu halten. Die Oberschurkin ist Helen - Nick Cutters fiese Ex-Frau.
Dass all das keinen Sinn ergibt: Geschenkt! Wenn Mammuts über britische Autobahnen stampfen und Flugsaurier zum Fressflug ansetzen, dann interessiert die Handlung nur periphär. Und keine Frage: „Primeval“ ist in Sachen Spezialeffekte einer jeden Kinoproduktion absolut ebenbürtig.

Nach der überraschenden Absetzung der Serie, die in Großbritannien immerhin pro Episode im Durchschnitt fünf Millionen Zuschauer an die Bildschirme bannte und auch in Deutschland gute Quoten erzielte, schien "Primeval" als eine der Serien in die Geschichtsbücher einzugehen, die kein würdiges Ende fanden. Doch in diesem Fall ist ein kleines Wunder geschehen. Produziert wird die Reihe vom britischen Sendernetzwerk ITV. Doch im internationalen Vertrieb läuft sie über BBC Worldwide. Und BBC Worldwide ist nun als Co-Produzent ins Projekt eingestiegen. Sicher auch zur Freude von Pro 7, die ihrerseits als Co-Produzenten mit von der Partie sind. Also wird es mit Sicherheit eine vierte und fünfte Staffeln geben. Bis dahin ist diese Box das Nonplusultra für alle Freunde eines wirklich verbotenen guilty pleasures.

BILD

Primeval: Rückkehr der Urzeitmonster Staffeln 1 - 3

Das Bild ist von sehr guter Qualität, die Farben sind ordentlich, vor allem die Monstereffekte sind sehr konturenreich. Allerdings ist stets ein leichtes Rauschen vorhanden ist, das vor allem bei Innenaufnahmen nicht zu übersehen ist, wenn das Licht eher schwach ausfällt. Auch leichte Blockbildungen lassen sich dann nicht verbergen. Bei Tagesszenen fällt diese Schwäche nicht auf. Und "Primeval" ist eine Serie, die es gerne im Sonnenlicht krachen lässt. Die Monster kommen hier nicht subtil daher. Wenn man eine Monsterserie macht, muss man die halt auch sehen können!

TON

Primeval: Rückkehr der Urzeitmonster Staffeln 1 - 3

Beide Tonspuren, Deutsch und Englisch, kommen in einem DD2.0-Gewand daher. Sie sind von jedem Rauschen gereinigt, der deutsche Ton klingt etwas zu sauber, der englische Ton beweist, dass auch ein Ton mit vielen Außengeräuschen wunderbar klar abgemischt werden kann. Manch eine hoch gelobte Spielfilm-DVD kann da nicht mithalten.

EXTRAS

Zu den ersten beiden Staffeln liegen Making-ofs vor, die einen recht übersichtlich gestalteten Blick hinter die Kulissen der TV-Serie erlauben. Leider fehlt eine solcher Bonus zur dritten Staffel. Schade, denn die bietet nun einmal inhaltlich die meisten Überraschungen, Wendungen und überraschenden Figuren... Nun ja, Figurenneuinterpretationen, wenn man es mal so sagen will, um niemanden zu spoilern.

FAZIT

"Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster", wie die Serie in Deutschland mit vollständigem Titel heißt, ist nicht gut. Die gesamte Handlung ist an den Haaren herbeigezogen, sie ist nicht einmal innerhalb ihres eigenen Universum wirklich schlüssig. Das macht aber überhaupt nichts. Wenn man sich einmal dem Monster der Woche hingegeben hat, kann man nicht wieder abschalten. Und sind es nicht die sündigen Leidenschaften, die uns am meisten Freude bereiten?



Christian Lukas


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome