DVDrome - das Blu-Ray und DVD Online-Magazin

REVIEWS



Die X-Männer schlagen zurück   

Die X-Männer schlagen zurück
    Kaufen bei Amazon
Original: Die X-Männer schlagen zurück   (BRD, 2012)
Laufzeit: 142 Min. (PAL)
Studio: Anolis
Regie: Reginald Ginster
Darsteller: Tony Kendall, Brad Harris, Gianfranco Parolini, Jo Steinbeck, Heinz Klett, Ingojira, Christian Kessler u.a.
Format: 1.78:1 (16:9) Widescreen
Ton: DD2.0 Deutsch, Englisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Featurette
Preis: -
Wertung: 1 / 2 / 3 (Bild/Ton/Extras)


"Trio Infernale"

Als der Geheimnisvolle Filmclub Buio Omega im Herbst 2009 zu einer Sonderveranstaltung Tony Kendall, Brad Harris und Regisseur Gianfranco Parolini mit dem Titel "Die X-Männer schlagen zurück" einlud, konnte noch niemand ahnen, was für ein herrliches wie unglaubliches Happening aus dem Besuch der drei Euro-Kinostars werden würde. Die Ansammlung von Schäkereien, Blödsinn, Slapstick, großer Emotion, freudiger Wehmut und nostalgischer Euphorie sind nun in der prallen 140 Minuten Dokumentation "Die X-Männer schlagen zurück" von Reginald Ginster erstmals offiziell und kompakt verfügbar.
Die Dokumentation umfasst schließlich nicht nur die unglaublichen Ereignisse der Talkrunde am Abend des Buio Omega Events, sondern das komplette Wochenende mit den drei alten Herren, die gemeinsam wie eine Schulklasse 14-jähriger Buben auf Ausflug ohne Aufsicht agieren. Gott allein weiß, wie dieses höchst amüsante Trio Infernale zu den Hochzeiten ihres Schaffens in den 60-er Jahren unterwegs gewesen sein muss.
Die großen Highlights umfassenden den legendären Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Gelsenkirchen, bei der Gianfranco Parolini einmal mehr beweist, dass er ein Fan der interkulturellen Kommunikation und sich für keinen Schabernack zu schade ist, interessante Dinnerkonversationen mit Casting Angeboten sowie der Versuch einen kurzen Promofilm für ein Projekt zu drehen.
Zusammengehalten werden die schamlos unterhaltsamen Ereignisse von Buio Omega Chef-Agent Jo Steinbeck, der sowohl separat als auch zusammen mit Brad Harris in aktuellen Interviewsegmenten über dieses historische Wochenende und die Gemeinschaft der "Kommissar X"-Freunde reminisziert. Tragisch und ein wenig traurig wird es zum Schluss, wenn der Abschied am Düsseldorfer Flughafen naht. Zu Zeitpunkt des Buio Omega Besuches war Tony Kendall bereits schwer erkränkt, wovon aber keiner der Veranstalter oder Teilnehmer des Events wusste. Nur wenige Wochen nach dem bewegenden Besuch in Gelsernkichen verstarb Tony Kendall am 28. November 2009. Diese Dokumentation ist ihm und allen Fans gewidmet.

BILD

Das anamorphe Videobild (1.78:1) ist natürlich sehr gut, da es direkt von einem digitalen Videomaster kommt. Entsprechend ist die Qualität exzellent: Schärfe, Kontrast und Farben sind sehr gut. Die Aufnahmen varierien in ihrem Stil von regulären Aufnahmen während des Events im Club bis zur Handkamera, während die Buios mit ihren Stargästen den Ruhrpott unsicher machen. Die Kompression ist nicht bemerkbar. Sehr gut.

TON

Der mehrsprachige Ton liegt in Stereo DD2.0 vor und ist mehrsprachig auf Deutsch, Englisch und Italienisch, wobei die italienischen und englischen Passagen deutsch untertitelt wurden. Während der Ton natürlich bei den situativen Aufnahmen ein wenig in der Qualität variiert, ist der Track durchgängig gut verständlich und vermittelt sehr gut die Vor Ort"-Atmosphäre auf dem Streifzug mit den X-Männern. Die eingestreuten Interviews mit Jo Steinbeck und Brad Harris haben dafür eher reguläre Qualität.

EXTRAS

Da die Scheibe "Die X-Männer schlagen zurück" bereits das großartige Bonusmaterial zur DVD von "Kommissar X - Jagd auf Unbekannt" ist, werden hier keine weiteren Specials geboten. Abgesehen von einem kurzen, emotionalen Clip (ca. 8 Min.) in dem Jo Steinbeck von Geheimnisvollen Filmclub Buio Omega erzählt, wie die spannende Vorbereitung zu dem Event und seine erste Begegnung mit Tony Kendall verlaufen ist.

FAZIT

Die "Kommissar X" Reunion im Geheimnisvollen Filmclub Buio Omega ist eine Augenweide - und nicht nur für die damals Anwesenden. In 140 Minuten zaubert der Zirkus Parolini ein breites Grinsen auf die Gesichter der Zuschauer mit irren Anekdoten, hemmungsloser Blödelei und einer ansteckenden Energie. Dazu gibt Club-Kommittee-Mitglied Jo Steinbeck noch einen Einblick in seine ganz persönliche Reise und Begegnung mit den X-Männern Tony Kendall, Brad Harris und Regisseur Gianfranco Parolini. Toll. Die DVD ist nur im Bundle mit der "Kommissar x"-Box mit dem "Kommissar X"-Erstling "Jagd auf Unbekannt" erhältlich.



Kay Pinno


Folge uns auf

DVDrome auf Facebook DVDrome auf Twitter DVDrome auf Google+ RSS-Feed DVDrome